Bulk

… eine preiswerte und umweltfreundliche Alternative für Bulkanwendungen

Curratec-Systeme, die die Technologie der Frontalpolymerisation nutzen, bieten eine Vielzahl von Vorteilen im Vergleich zur herkömmlichen Bulk-Aushärtung. Es werden Einkomponenten-Systeme eingesetzt, die im Vergleich zu herkömmlichen Zweikomponenten-Systemen hohe Stabilität über Monate oder Jahre aufweisen. Konventionelle Systeme müssen üblicherweise in einem zusätzlichen Schritt gemischt und dann sofort eingesetzt werden. Darüber hinaus ist der energieintensive Betrieb von Infrastruktur (große Öfen und Pressen) für die thermische Aushärtung nicht mehr notwendig, da die Technologie der Curratec Frontalpolymerisation eine kostengünstige und umweltfreundliche Alternative für die Verarbeitung von Gießharzen bietet.

Harz

Dünnschicht

Polymerhärtung an schwer zugänglichen Stellen

Die Nutzung von Curratec-Systemen ist besonders vorteilhaft, wenn die Aushärtung an Stellen, die schwer zugänglich sind, erforderlich ist (z.B. chemische Dübel, Klebstoffe oder Beschichtungen). Gegenwärtig bietet die Technologie der Frontalpolymerisation dem Anwender Schichtdicken von unter 1 mm.

Curratec Dübel

Faserkomposite

Wir revolutionieren die Herstellung faserverstärkter Kunststoffe

Curratec-Harze können mit verschiedenen Fasermaterialien (Kohlenfaser, Glasfaser, Aramidfaser,...) kombiniert werden, um Faserverbundwerkstoffe zu bilden, die hauptsächlich in der Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie im Schiffbau verwendet werden. Insbesondere bei großen Formteilen ist die Energieersparnis durch die Verwendung von Frontalpolymerisation anstelle von thermischer Härtung enorm.

Kohlenstofffaser
arrows

Hocheffiziente Herstellung von Faserkompositen mittels Curratec Technologie.

Partikelkomposite

Eine benutzerfreundliche on-site Lösung

Partikelgefüllte Verbundwerkstoffe, die im Bauwesen und in Fußböden Verwendung finden, können auf Wunsch direkt vor Ort oder extern mittels Technologie der Curratec Frontalpolymerisation hergestellt werden. Partikelgefüllte Systeme zeichnen sich durch eine hohe Abriebfestigkeit und eine lange Lebensdauer aus. Die einfach zu verwendenden Formulierungen, welche diese Technik bietet, machen sie zu einer vielseitigen und effizienten Alternative im Vergleich zu den am Markt etablierten Techniken.

Partikelzusammensetzungen auf Epoxidbasis mit verschiedenen Füllstoffen
Pulver

Partikelförmige Stoffe wie Siliciumcarbid, Zirkoniumoxid oder Kupfer können als Teil einer Epoxidharzformulierung schnell und einfach mittels Licht- oder Wärmeimpuls ausgehärtet werden, um extrem leistungsstarke Materialien zu erhalten.

Anspruchsvolle Bedingungen

Ein System entwickelt für raue Bedingungen

Das Aushärten unter erschwerten Bedingungen (z.B. bei der Kanalsanierung, der Reparatur von Brückenpfählen und Dämmen usw.) kann aufgrund der während des Aushärteprozesses auftretenden spezifischen chemischen Mechanismen unter Verwendung herkömmlicher Techniken und Geräte sehr schwierig sein. Die Curratec Technologie der Frontalpolymerisation ermöglicht die Aushärtung auch unter Wasser und bringt damit eine Revolution im Bereich der on-site Härtungsanwendungen. Sie ermöglicht sogar Renovierungen im laufenden Betrieb.

Brücke
Aushärtung unter Wasser
arrows

Aushärten unter Wasser? Machbar mit Curratec.